Regionale Entwicklung mit RESI

Gesunde und nachhaltige Gestaltung

von Lebensweise und Landschaftsraum

Die ländlichen und städtischen Regionen im Alpenraum müssen selbstbewusster und eigenständiger werden, wenn sie die Zukunft mitgestalten und das Klima schonen wollen.

Wir alle (BewohnerInnen, Organisationen, Betriebe…) werden den selbstversorgenden Lebensstil genussvoll und „eigen-sinnig“ weiterentwickeln. Und wir werden den ländlichen und städtischen Lebensraum unverwechselbar und aktiv umgestalten.
Die persönliche Entwicklung jedes/r Einzelnen und die gemeinschaftliche Selbst-Organisation „von innen heraus“ sind Wege zu mehr klimafreundlicher Lebensqualität, zu mehr Eigenständigkeit, zu mehr ….. regionaler Selbstversorgung.

Um den Weg zur regionalen Selbstversorgung zu gehen, braucht eine Region

kräftige Menschen,

eine veränderungsbereite Gesellschaft,

robuste (Bio-)Landwirtschaftshöfe

und die Methoden der Permakultur.

Die regionale Selbstversorgungs-Initiative RESI

arbeitet daran, dass ländliche und städtische Regionen des Alpenraums an vielfältigem Lebenswert und unverwechselbarer Lebensart gewinnen.

RESI erarbeitet gemeinsam und vorsorglich, verantwortlich und kreativ mit BewohnerInnen, Verantwortlichen und AktivistInnen der Region individuelle Wege zur Vermehrung der „Lebens-Wertschöpfung“ der eigenen Region.

Damit jetzige und künftige Generationen einen lebensfähigen und attraktiven Natur- und Kulturraum vorfinden, der ökologisch vielfältig und stabil ist, sein Klimaschutzpotenzial entfalten kann und die materiellen und immateriellen Bedürfnisse seiner BewohnerInnen dauerhaft zufrieden stellt.

Das RESI-Leitbild:
Die selbstversorgende Region ist an der Zukunft orientiert.
Ihre Menschen leben und arbeiten daher mehr und mehr im Einklang mit der Natur.

Wie geht RESI vor?
Aufbau eines regionalen permakulturellen Netzwerks
Anreize setzen für mehr Gesundheitsförderung und Selbstversorgung in den Settings
Angebote der Nachhaltigkeits-Bildung für MultiplikatorInnen, Institutionen und Betriebe
Anreicherung der Region mit gemeinschaftlichen regionaltypischen Grünräumen und artenreichen Ökosystemen durch partizipative Planung und Gestaltung
Aufbau permakultureller symmetrischer Beratungsangebote
und Antworten auf spezielle Erfordernisse.

RESI bringt zukunftstaugliche Modelle zur Gestaltung von Lebensraum und Lebensstil im Einklang mit der Natur zum Erproben in die eigene Region.

Sie wollen mehr wissen? Rufen Sie einfach an:
RESI, Therapiegarten GmbH, Marlies Ortner, Herbersdorf 17, 8510 Stainz, Österreich
Tel. +43 (0)3463 – 43 84, FAX +13

REGIONALE SELBSTVERSORGUNGS-INITIATIVE RESI

Die wichtigste Voraussetzung für Gesundheits- und Nachhaltigkeitsentwicklung einer Region besteht im Wandel der Werte vom Konsumismus in Richtung aktiver, zukunftsgerechter Alltagsgestaltung, die die Erhaltung der Lebensgrundlagen zukünftiger Generationen berücksichtigt.

RESI zielt daher auf eine regionale Entwicklung von innen heraus ab und unterstützt gesellschaftliche Selbstorganisationsprozesse, denen Zukunftsbewusstsein als Werthaltung zugrunde liegt.

RESI – die Ziele

  • Gesunde und vielfältige Landschaft mit hohem Klimaschutz-Potenzial
  • Robuste selbstversorgende Landwirtschaft
  • Eigenversorgung mit qualitativ hochwertigen materiellen, sozialen und kulturellen „Lebens-Mitteln“

Menschen

  • mit Bewusstsein für den Wert von Landschaft und Landwirtschaft
  • mit Motivation zur kooperativen und selbständigen Gestaltung von Lebensraum und Lebensstil
  • mit wachsender Gestaltungskompetenz
  • zur Schaffung und Erhaltung von Lebensqualität für BewohnerInnen und Gäste

RESI ist zukunftsfähig:

  • der Umgang mit menschlichen und Umwelt-Ressourcen steht im Einklang mit der Natur,
  • … Kreislauf- statt Entsorgungs-Wirtschaft,
  • … Erhaltung der Funktionalität natürlicher Systeme.

RESI denkt global – handelt regional

Eine Region ist keine Insel – sie ist vielfältig vernetzt mit den benachbarten Regionen, mit städtischen Ballungsräumen, ja mit der ganzen Welt.

Ein gesundes regionales Selbstbewusstsein hilft mit, dass Energie nicht einseitig aus der Region abströmt, sondern dass sich ein wechselseitig befruchtender Austausch von Lebensart, Waren und Dienstleitungen innerhalb der Region und mit anderen Regionen entwickelt.

RESI – an der Zukunft orientiert.

Auch künftige Generationen sollen in der Region, auf diesem Planeten einen Lebensraum vorfinden, der ökologisch vielfältig und stabil ist sowie die materiellen und immateriellen Bedürfnisse seiner BewohnerInnen dauerhaft befriedigt.

RESI kann gebucht werden

Information: Marlies Ortner, Therapiegarten GmbH, Tel. 03463-43 84, Mobil 0664-14 10 566

A RESI-EINFÜHRUNGSPAKET für Gemeinden

B RESI-EINFÜHRUNGSPAKET für Betriebe

oder

RESI-Einzel-Angebote. z.B.

1 RESI-REGIONALSEMINAR. Die Teilnehmenden werden in drei Teilen zu Regional-GestalterInnen fortgebildet. 1. Teil: Klima schonende Landschaftsraum-Gestaltung mit den Erfahrungen der Permakultur, 2 Teil: Lebensstil-Gestaltung mit den Erfahrungen der Gesundheitsförderung, 3. Teil: Modelle regionaler Alltagskooperationen.

2 KRÄUTER-RESI. Die wild wachsenden Kräuter der Region und ihre Verwendungsmöglichkeiten werden zu Hauptdarstellern in Betrieben, Schulen, Restaurants, bei Ausstellungen, beim Wandern, in der Gesundheitsförderung, in Kunst, Kultur und Kulinarik.

3 KÖRNER-RESI – VOM GETREIDE BIS ZUM BROT. Wertvolle Brot-Getreide-Arten von Biobauern aus der Region, eine wiederbelebte Mühle am rauschenden Bach, gut gehütete alte Brotrezepte, innovative Bäckerinnen und Bäcker ..

4 RESI`S RECY-TREFF. Wiederbelebung eines alten oder „neuen“ Recycling-Hauses mit Werkstatt, Club-Küche und Treffpunkt für Recy-Gruppen: Bastler, Renoviererinnen, Ver- und Auf-Werter, Second-HandlerInnen, … Dazu ein prächtiger beerntbarer Bio-Küchengarten, aus dem die frischen Kräuter und knackigen Gemüse in die Club-Küche wandern.

5 ERZEUGER-VERBRAUCHERInnen-RESI. An regionalen biologischen Lebensmitteln interessierte KonsumentInnen und direkt vermarktende Biobauern/bäuerinnen bauen eine Erzeuger-Verbraucher-Gruppe nach dem CSA-Modell (oder nach anderen Modellen) auf, die den individuellen Bedürfnissen der KonsumentInnen und den Möglichkeiten der Bauern/Bäuerinnen entsprechen und die regionale Versorgung mit Lebensmitteln sichern helfen.

6 RESI-SPEZI. An der Entwicklung von zukunftsfähigen Spezialprodukten/dienstleistungen der Region arbeiten Biobauern/bäuerinnen, UnternehmerInnen, SpezialistInnen und KonsumentInnen

7 GRÜNE RESI. Bauerngartenblumen, heimische Wildpflanzen, Kräuter und altbewährte dekorative Gemüsearten machen`s möglich: Grünraum(um)gestaltung, regionaltypisch und gesundheitsorientiert, für private, gewerbliche und öffentliche Flächen: Damit die Region schöner und lebenswerter wird! Eine Aktivität für alle, die ihr „grünes Wohnzimmer“ neu einrichten oder ihre „grüne Auslage“ neu gestalten wollen.

8 BUNTE RESI. Alte Kulturpflanzen-Sorten (Gemüse, Äpfel, …) sammeln, sichten, beschreiben, ausstellen, verkochen, verkosten, anbauen, vermehren, tauschen, genießen, …

RESI Regionale Selbstversorgungs-Initiative – eine Idee von Therapiegarten